gärtnerei

Die drei Gruppen «Gärtnerei», «Arealpflege» sowie «Landbau und Küchengenuss» nutzen und pflegen das Areal an der Zürcherstrasse 30 in Wil.

Die Arbeit in der Bio-Gärtnerei ist sehr abwechslungsreich, aber auch anspruchsvoll. Sie entspricht den Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes und ist eine gute Vorbereitung darauf.

«Für mich ist die Arbeit in der Gärtnerei der Stiftung ein gutes Training und eine gute Vorbereitung, um später in der freien Wirtschaft arbeiten zu können.» (Aussage eines Mitarbeiters mit Rente.)

Begleitet werden die 17 Mitarbeitenden durch einen Jobcoach oder durch das Supported Employment, das die Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt unterstützt.

Die Vielfältigkeit der Arbeiten reicht von der Aussaat bis zur Ernte. Das produzierte Gemüse und die Früchte werden im Bioladen «querbeet-präsent»  verkauft und zu einem grossen Teil auch mit der «Wiler Kiste»  geliefert. Zudem liefern wir diese Produkte an die Küche der Psychiatrie St. Gallen Nord. 

Das bunte Bio-Blumen- und Stauden-Sortiment, das zum grössten Teil aus eigener Produktion stammt, sowie verschiedene, eigens produzierte Bio-Gemüsesetzlinge werden im Aussenverkauf der Biogärtnerei bzw. des Bioladens «querbeet-präsent» verkauft.

Ansprechperson aller Gruppen der Gärtnerei

Andreas Mäder
Leiter Gärtnerei
Telefon: 
+41 71 913 17 11

 

Rund zwanzig Menschen arbeiten in der Gruppe «Landbau und Küchengenuss». Sie kümmern sich um Stiefelziegen, Hasen und Hühner, machen verschiedene Feld- und Gartenarbeiten, pflegen die Obstanlagen und verarbeiten die bio-zertifizierten Rohstoffe zu kulinarischen Spezialitäten wie Konfitüren, Sirupe und Gewürzpasten – von der Probiergrösse bis zum Geschenkset.

Diese Produkte werden unter anderem im eigenen Verkaufsladen «querbeet-präsent»  und in unserem Onlineshop  angeboten. Seit 2017 ist die Stiftung bio-zertifiziert und somit im Besitz der «Bio Knospe».

Eine weitere Arbeit der Gruppe «Landbau und Küchengenuss» ist die Textil-Sammeltour. Diese Tour findet 5x pro Woche in der Stadt Wil statt. Dabei werden 36 Sammel-Container geleert und die Textilsäcke anschliessend auf einen Lastwagen-Aufleger geladen. So werden pro Jahr etwa 170 Tonnen Altkleider gesammelt.

Zudem pflegt die Gruppe «Landbau und Küchengenuss» die direkte Umgebung der Häuser der Stiftung Heimstätten Wil mit den dazu gehörenden Hausgärten. In diesen Hausgärten werden - unter anderem - Gemüse und Kräuter angebaut.

Die Arbeitsgruppe «Arealbewirtschaftung» ist verantwortlich für die Pflege des gesamten Areals an der Zürcherstrasse 30. Den rund zehn Klientinnen und Klienten kann mit den damit zusammenhängenden Arbeiten eine vielfältige, saisonal wechselnde Tätigkeit angeboten werden. Begleitet werden die Klientinnen und Klienten bei ihren Tätigkeiten durch zwei erfahrene Arealgärtner, die eine fachgerechte Ausführung der Arbeiten gewährleisten. Die organisatorischen Belange sowie die agogische Begleitung wird durch einen Arbeitsagogen wahrgenommen.

Nachfolgend ein kleiner Einblick in das Arbeitsgebiet der Arealgärtner/-innen:

  • Hecken schneiden
  • Abfallkübel leeren
  • Bäume schneiden
  • Plätze wischen
  • Schnee räumen
  • Geräte unterhalten
  • Zäune reparieren
  • Rasen und Gras mähen
  • Gartentische und -stühle aufstellen
  • Rabatten pflegen
  • Sträucher schneiden
  • Heu zum Aussamen verteilen
  • Unsere Bio-Abokiste «Wiler Kiste»  zusammenstellen, bestellen, richten und ausliefern
  • Abflammen von Strassen- und Wegrändern sowie von Plätzen – auch für externe Kunden (z.B. Friedhof Wil)

 

Mit der Verarbeitung von Chemineeholz bieten wir unseren Kundinnen und Kunden einen Service, der vom Zuschnitt bis zur Auslieferung und dem «Aufbiegen» reicht. Gerne nimmt der verantwortliche Gruppenleiter Röbi Muheim  Ihre Bestellung entgegen: 071 913 18 84.

Ausserdem führen wir gerne Ihren Auftrag zur Gartenpflege oder Gartenänderungen und kleinere Gartenbauarbeiten aus.  Kontaktieren Sie bei Interesse bitte direkt unseren erfahrenen Arealgärtner Stefan Hug: 071 913 11 37

 

 

Weihnachtliche Stimmung trotz Absage des traditionellen Adventsmarktes

Leider mussten auch wir uns aufgrund der ungewissen Corona-Situation dazu entschliessen, den traditionellen Adventsmarkt in diesem Jahr abzusagen. In einem kleinen Rahmen wollen wir aber dennoch für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Vor dem Laden werden ein Miniwäldchen und eine Märchenecke die Kundinnen und Kunden des «querbeet-präsent» weihnachtlich einstimmen und im Laden selbst werden die Eigenprodukte in einem stimmungsvollen Ambiente präsentiert.

«Die kleine Weihnachtsausstellung» findet vom 18. November bis 24. Dezember 2020 statt. Gerne sind wir zu den Ladenöffnungszeiten von Montag bis Freitag von 07:30 bis 17:30 und am Samstag von 08:00 - 13:00 für unsere Kundinnen und Kunden da.